Gesundheit wird an der Anne-Frank-Schule großgeschrieben

Förderverein für Gesundheit schon 5 Jahre alt – Betreiber der Schulcafeteria

 

Ein kleines Jubiläum feiert in diesem Jahr der Förderverein für Gesundheit an der Anne-Frank-Schule in Linden. Vor nunmehr fünf Jahren wurde der Verein dank des großen Einsatzes der Elternschaft in Person von Frau Forkert, Herr Hellmann, Herr Korn, Herr Weber und Frau Vasserot-Kraus in Zusammenarbeit mit dem Schulgremium mit der leider verstorbenen Frau Feldmann-Ander, Herr und Frau Hoth, Herr Kraft, Herr Gimbel und Frau Lauber gegründet.

Ziel war es im Rahmen des Ganztagesangebots der Anne-Frank-Schule eine Cafeteria zu eröffnen und so allen Schülerinnen und Schülern ein tägliches Mittagessen anbieten zu können.

Neben der Trägerschaft der Schulmensa ist der Zweck des Vereins gemäß Satzung „die Unterstützung aller Maßnahmen im Rahmen des Landesprogramms Gesundheitsfördernde Schule, die Einrichtung und Erhaltung von Betreuungs- und Bewegungsangeboten und die Anschaffung von Geräten / Materialien zur Unterstützung der Gesundheitsförderung.“

Dementsprechend wurden in der Vergangenheit mit den erwirtschafteten Gewinnen durch den Verkauf in der Cafeteria eine ganze Reihe von Anschaffungen für die Anne-Frank-Schule getätigt bzw. finanziell unterstützt. Der Bau des Beachvolleyballfeldes wurde ebenso subventioniert wie der Kauf der Kletterwand, im letzten Jahr wurden z.B. Waveboards für den Sportunterricht und Bänke für den Schulhof finanziert. Außerdem werden gesundheitsorientierte Schulprojekte oder, wie zuletzt, Lehrerfortbildungen wie „Beweg dich, Schule!“ unterstützt. Auch die Schülerzeitung HotNews wird übrigens vom Förderverein gesponsert.

Als Betreiber der Cafeteria steht der Förderverein ständig vor dem schwierigen Spagat einerseits gesund zu wirtschaften und gleichzeitig ein gesundes und dabei erschwingliches Speisen- und Getränkeangebot für die Schüler anzubieten. Schon seit der Inbetriebnahme wird in der Cafeteria fingerfertiges Obst und Gemüse kostenlos abgegeben. Ein Angebot, das wohl im gesamten Landkreis einzigartig ist. Vollkornprodukte sind ebenso eine gesundheitsfördernde Maßnahme wie die besonders günstige Abgabe von Schulmilch oder die Entscheidung den Verkauf von ungesunden Limonaden - trotz finanzieller Einbußen - einzustellen. Ein besonderes Anliegen ist dem Förderverein außerdem seit Anbeginn die kostenfreie Abgabe von Mahlzeiten an Kinder aus bedürftigen Familien.

Aktuell liegt ein besonderer Tätigkeitsbereich des Fördervereins im Bestreben, das Zertifikat „Gesundheitsfördernde Schule“  in den Teilbereichen Ernährung und Bewegung für die Anne-Frank-Schule zu erlangen. Dazu wurde in Zusammenarbeit mit der Schulleitung ein Gesundheitsteam gebildet, das in diesem Schuljahr die erforderlichen Schritte zur Zertifizierung mit Unterstützung des Fördervereins angehen wird.

Im Jahr 2011 fanden die Vorstandswahlen des Fördervereins statt. Als 1. Vorsitzender wurde bei der diesjährigen Mitgliederversammlung Herr Fillisch für zwei Jahre wiedergewählt. Als Kassiererin bleibt weiterhin Frau Forkert tätig. Die Kasse prüfen auch im neuen Geschäftsjahr Frau Hoth und Frau Schmidt-Frenzl. Als Schriftführer agiert Frau Lauber. Die Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden steht noch aus, da Herr Weber nach langjährigem Engagement für den Förderverein nun etwas kürzer tritt.

 

Unsere Schulcafeteria-Kleines Unternehmen mit großem Angebot Gesunde Verpflegung spielt eine wichtige Rolle – Schüler helfen beim Verkauf

 

Allgemeine Informationen


Die Cafeteria der Anne-Frank-Schule wurde im Jahr 2006 vom Förderverein für Gesundheit an der AFS Linden gegründet und wird von diesem geleitet. Täglich ist die Cafeteria von 7 – 14 Uhr geöffnet, die Schüler können somit vor dem Unterricht frühstücken, in den großen Pause ihr „Zweitfrühstück“ zu sich nehmen und mittags aus einem reichhaltigen Angebot an Mittagsgerichten wählen. Neben dem Verkaufsraum steht den Schülern ein gemütlicher Speiseraum mit ca. 50 Sitzplätzen zur Verfügung.  

Die Cafeteria ist ein kleines Wirtschaftsunternehmen mit drei fest angestellten Damen (Fr. Hubl, Fr. Zimmermann, Fr. Hofmann), die mit großem Engagement tätig sind. Außerdem unterstützt die AG Schulcafeteria unter der Leitung von Frau Lauber tatkräftig den Verkauf.                                 13 Schülerinnen und Schüler engagieren sich in der Cafeteria für ihre Mitschüler. Sie werden nach den geltenden Hygienevorschriften geschult und helfen in den Pausen. Die Cafeteria finanziert sich ausschließlich über ihre Einnahmen und ist nicht auf Gewinn aus. Gleichwohl gilt es bedacht zu wirtschaften und so müssen Preise immer wieder (z.B. steigenden Einkaufspreisen) angepasst werden.

 

Angebot in der Cafeteria

 

Während eines Schultages haben die Schüler die Möglichkeit sich in der Cafeteria gesund zu ernähren. In den großen Pausen können sie ein nahrhaftes Frühstück zu sich nehmen, z.B. ein Vollkornbrötchen mit Frischkäse oder Putenwurst belegt mit Gemüse, kostenloses Obst und Gemüse als Finger Food, dazu Milch oder Wasser. Außerdem werden hier ofenfrische Brezeln, Knusperstangen oder Pizzabrötchen angeboten. Obligatorisch sind auch die gern genommenen Teilchen (Nussecke, Puddingstückchen), die aber – wenn finanziell möglich - weiter reduziert werden sollen, gilt es doch den Schulvormittag möglichst zuckerfrei zu halten.  

Hier findet ihr :

Flyer Cafeteria

 

Mitglied werden?

Sie möchten den Förderverein für Gesundheit und die Schulcafeteria unterstützen?

Treten Sie unserem Verein bei! Drucken Sie sich hier ein Beitrittsformular aus. Wir sind für jede Unterstützung, ob als passives oder aktives Mitglied, dankbar!