Comenuisprojekt 2011

                         S A V A N T

                                    Schools Against Violence; Act, Not Tolerate

                              (Schulen Gegen Gewalt; Handeln, nicht Tolerieren)

- Start des 2. Comenius-Projekts an der Anne-Frank-Schule –

 

Ging es bei unserem ersten, erfolgreich abgeschlossenen Projekt (2007 – 2009) um Jugendkultur (Vergangenheit und Gegenwart), so wird beim gegenwärtig angelaufenen europäischen Projekt „Gewalt an Schulen“ thematisiert. 

Projektpartner waren von 2007 bis 2009 die belgische Schule Instituut de Pélichy in Izegem sowie die ungarische Schule Kodály Zoltán in Székesfehérvár.

Partner für unser neues Projekt „Savant“, das von 2011 bis 2013 durchgeführt wird, sind die polnische Schule Zespól Szkól im. Jana Pawla II in Lipnica Wielka und die ungarische Schule Belvárosi Általános Iskola in Jászberény. Eine weitere Partnerschule, die Özel Istanbul Fatih Anadolu Lisesi aus Istanbul, wartet noch auf eine Zusage seitens ihrer Nationalen Agentur.

 

Das Projekt „Savant“ ist schwerpunktmäßig für die 8. Klassen vorgesehen, interessierte 9. und 10. Klassen sind ebenfalls willkommen, sich daran zu beteiligen. Idealerweise arbeiten wir sowohl im Gl-, Deutsch-, Englisch- und Kunstunterricht als auch im Wahlpflichtkurs „Comenius“ an diesem Projekt. Typische Aufgaben sind beispielsweise das Erstellen eines Fragebogens zum Thema „Gewalt an der Schule“ sowie die Durchführung und Auswertung der Befragung. Im Deutsch- bzw. Englischunterricht werden Aufsätze und Szenen oder Theaterstücke zum Thema verfasst, im Kunstunterricht Collagen.

Dem WPK kommt unter anderem die Aufgabe zu, die Ergebnisse aus den Klassen zu sichten, zu bündeln, redaktionell zu bearbeiten, Übersetzungen zu verfassen, eine Multimedia-Präsentation unserer Schule, der Stadt Linden sowie des Landes zu erstellen und die Kommunikation mit den Partnerschulen zu übernehmen (Internet-Forum, E-Mails).

 

Die europäische Dimension kommt dadurch ins Spiel, dass wir gemeinsam mit den Partnerschulen an den gleichen Aufgaben arbeiten, uns darüber austauschen, Vergleiche anstellen, voneinander lernen und peu à peu gemeinsame Ergebnisse präsentieren.

Eine wichtige Rolle bei dieser Kooperation spielen zum einen die „neuen Medien“, zum anderen aber auch die Projekttreffen, von denen wir in jedem Projektjahr drei an der Zahl veranstalten. 

 

Das erste Treffen findet vom 7. bis 11. November 2011 bei uns an der Anne-Frank-Schule statt. Schüler und Lehrer aus den Partnerschulen werden bei uns zu Gast sein. Wir werden auf Grundlage der Entwürfe einen gemeinsamen Fragebogen erstellen, der bei der nach dem Treffen erfolgenden Befragung zum Einsatz kommt. Die weitere Projektarbeit wird koordiniert und wir werden Ausflüge machen, um den Gästen Typisches aus der Region zu zeigen. Die ungarischen und polnischen Partnerschüler werden bei deutschen Gastfamilien wohnen. Ebenso werden unsere Schüler, wenn sie im Frühjahr an den Projekttreffen in unseren Partnerschulen teilnehmen, in den Familien der Partnerschüler wohnen. 

 

Ermöglicht wird unsere Comenius-Partnerschaft durch die finanzielle Förderung seitens der EU.

 

Regina Zammert, Projektkoordinatorin

 

 

In der Schule beim Arbeiten (Aula und Bibliothek)
In der Schule beim Arbeiten (Aula und Bibliothek)
in Frankfurt auf dem Römer
in Frankfurt auf dem Römer
auf der Rolltreppe am Flughafen
auf der Rolltreppe am Flughafen
Diskussion in der Aula
in der Bibliothek vor Collagen zum Thema Gewalt
in der Bibliothek vor Collagen zum Thema Gewalt
in Braunfels
in Braunfels