Der Anne-Frank-Preis

Wir haben uns vor einigen Jahren dazu entschlossen, Personen und Persönlichkeiten zu würdigen, die sich in ganz besonderer Art und Weise und mit großem Engagement für unsere Schule einsetzen.

Denn es gibt Menschen, die wünschen sich Engagement,

es gibt Menschen, die zeigen Engagement

und es gibt Menschen, die sind Engagement.

Und genau Letztere, sie so genannten  „guten Geister“, sind ganz einfach lebenswichtig, überlebenswichtig  für unseren Schulbetrieb und einfach nicht mehr wegzudenken.  Sozialer Einsatz ist in einer Gemeinschaft, wie immer die auch aussieht, ein Wert, den es unbedingt zu erhalten gilt. Tradition ist es auch, dass der Anne-Frank-Preis vom Vorsitzenden des Allgemeinen Fördervereins überreicht wird.

„Wie schön und gut würden alle Menschen sein, wenn sie jeden Abend vor dem Einschlafen sich die Ereignisse des ganzen Tages vor Augen riefen und dann genau prüften, was gut und was schlecht gewesen ist an ihrem eigenen Auftreten."

Dieses Zitat von Anne Frank, das sie am 6. Juli 1944 in ihr Tagebuch geschrieben hat, zeigt, wie wichtig es unserer Schulnamensgeberin war, dass alle Menschen Menschlichkeit zeigen. Daher ist dieser Preis ganz besonderen Mitgliedern der Anne-Frank-Schule zugedacht.

2017:            ???

2016:            Dennis Lux

2015:            Harald Törner

2014:            Bärbel Hoth

2013:            Reinhard Schmandt

2012:            Zhanna Shulgina